Montag, 20. April 2009

Lust statt Frust - Vitamine als Energiespender

Die Tage werden länger, die Temperaturen klettern in die Höhe und die Sandalen dürfen wieder aus dem Schrank geholt werden. Nachfolgend ein paar Tipps wie Sie den letzten Rest der Wintermüdigkeit aus Ihren Knochen vertreiben.

Bewegung und wieder Bewegung. Raus in die frische Luft und mal so richtig Durchatmen, das vertreibt den Winter und lässt müde Muskel wieder tanzen.

Viel Trinken. Tees haben immer Saison. Sie reinigen und enthalten keine Kalorien. Mit einem Schuss frischer Zitrone kommt auch noch ein Extra an Vitamin C dazu.

Obst und Gemüse. Mit der Temperatur steigt auch unser Appetit auf frisches Obst. Die leichte Kost ist gut vertraulich und “kühlt” von Innen.

Vitamin C. Dieses ist wasserlöslich und sollte daher in kleinen Mengen, dafür regelmäßig eingenommen werden. Ansonsten wird das Zuviel an Vitamin C über den Darm ausgeschieden.

100 Milligramm. Vitamin C pro Tag sind ausreichend um den Körper gut zu versorgen. Schwangere und Stillende benötigen hingegen bis zu 150 Milligramm pro Tag. Ebenso Raucher, Vitamin C absorbiert freie Radikale die durch den Tabakkonsum entstehen.

Schutz von Innen. Bei einem Ansteigen der Sonnenintensität benötigen wir vermehrt Hautschutzvitamine um der Haut optimalen Schutz bieten zu können. Die Vitamine E und C und Beta-Karotine helfen die Radikale im Körper unter Kontrolle zu halten.

Calcium. Besonders bei Personen die zu Allergien neigen empfiehlt sich die Einnahme von Calcium. Der Mineralstoff hat eine zellstabilisierende Wirkung. Vor allem kann Calcium die Freisetzung von Histaminen vermindern, die allergische Hautreaktionen hervorrufen können.