Mittwoch, 12. November 2014

Das Wunder Mensch – unser Körper in Zahlen

Pro Tag strömen 11.000 Liter Luft durch unsere Lungen. In derselben Zeit zieht sich unser Herz rund 100.000 Mal zusammen und pumpt damit an die 12.000 Liter Blut durch insgesamt 1.600 Kilometer Blutgefäße im Körper. Ist der Körper gesund, bemerken wir von diesen Vorgängen nur wenig – und das liegt nicht nur daran, dass wir rund 24 Jahre unseres Lebens schlafend zubringen…

Unser Körper in Zahlen – beginnen wir ganz oben: Auf unserem Kopf befinden sich bis zu 150.000 Haare, jedes davon wächst täglich an die 0,3 Millimeter und kann bis zu sieben Jahre alt werden. Würden wir sie nie schneiden, wären sie nach durchschnittlich 80 Jahren fast 10 Meter lang – die Fingernägel kämen übrigens auf ca. 28 Meter.

Unter dem Kopfhaar, im walnussförmigen Gehirn, befinden sich 100 Milliarden Nervenzellen – die sind u. a. dafür zuständig, dass wir bis 10.000 verschiedene Gerüche und fünf Geschmäcker (süß, sauer, salzig, bitte und umami) wahrnehmen können. Würden wir sämtliche Zellen im Körper aneinanderreihen, ergäbe das eine Kette, die 50 mal rund um den Äquator reichen würde (100 Billionen Zellen).

Umhüllt wird der ganze Körper vom größten aller Organe, der Haut, die bis zu 10 Kilo schwer und 2 Quadratmeter groß ist und sich an der Oberfläche alle 120 Tage erneuert. Zusammen gehalten wird alles von gut 212 Knochen, der kleinste davon ist mit 3 mm der Steigbügel (das dritte Gehörknöchelchen im Mittelohr), der größte ist der Hüftknochen und der längste findet sich im Oberschenkel. Dazu kommen 656 Muskeln, ungefähr 400 Sehnen und unzählige Knorpel. Der größte Muskel ist übrigens unser Gesäßmuskel, sprich der Popo.

Damit das alles funktioniert, vertilgen wir an die 30.000 Kilogramm Lebensmittel im Laufe eines Lebens, wofür wir ca. 3,5 Jahre brauchen. Dazu kommen 71.000 Liter an Flüssigkeit, wie wir aufnehmen, das sind ca. 300 Badewannen voll. Damit tun wir im Leben ca. 50 Millionen Schritte, mit denen wir an die 100.000 Kilometer zurücklegen – das ist so weit wir zweieinhalb mal rund um den Erdball, auf dem aktuell knapp 7,3 Milliarden Menschen leben… Bis zum Jahr 2050 sollen es 9,6 Milliarden sein – wir werden ja sehen!

Dafür haben wir zwei Augen zu à 7,5 Gramm und 132 Millionen Sehzellen, die rund 35.000 Eindrücke pro Stunde verarbeiten können. Der Anteil der blauäugigen Menschen, derzeit an die zehn Prozent der Weltbevölkerung, wird bis 2050 übrigens drastisch zurückgehen: Von 100 Erdbewohnern werden dann nur noch zehn Europäer sein – aber 34 Afrikaner und 74 Asiaten. Und die haben meist braune Augen…

“Unsere Nahrungsmittel sollen Heilmittel,
und unsere Heilmittel Nahrungsmittel sein.”

Hippokrates