Freitag, 08. Oktober 2010

Salz in der richtigen Menge – Unerlässlich für die Gesundheit

Zuviel Salz ist ungesund! – Das ist richtig. Jedoch ist Salz in gewissen Mengen genauso lebensnotwendig wie Wasser. Denn Salz ist ein lebenswichtiger Mineralstoff, der den Flüssigkeitshaushalt im Körper steuert. Wie viel Salz ist also für unser Wohlbefinden und unsere Gesundheit nötig? salz

Als „weißes Gold“ wurde Salz vor Jahrtausenden höher geschätzt als wertvolle Edelmetalle. Traditionell wurde es für das Haltbarmachen von Fleisch oder Fisch verwendet. Heute ist es billig und für jeden verfügbar.

Salz ist eine Verbindung aus positiv geladenen Natrium- und negativ geladenen Chlorid-Ionen. Für den Körper ist es ein lebenswichtiges Mineral, das zum Teil in den Knochen fest gebunden ist und zum Teil im Blut und Gewebsflüssigkeit zirkuliert. Der Salzgehalt im Körper beträgt etwa 200 Gramm. Ohne Salz wären die Zellen nicht lebensfähig, die Organe würden nicht funktionieren und der Wasserhaushalt würde aus dem Gleichgewicht geraten.

Salz ist wasserlöslich und sorgt für eine ausgeglichene Flüssigkeits- und Nährstoffbalance in und außerhalb der Zellen. Durch die Zellmembran kommt es zur stetigen Aufnahme und Abgabe von Wasser und Salzen, in Abhängigkeit von der Salzkonzentration außerhalb der Zellen. Steigt die Salzkonzentration, wird den Zellen Wasser entzogen um ein Druckgleichgewicht innerhalb der Zellen herzustellen. Sinkt die Salzkonzentration nehmen die Zellen zusätzlich Wasser auf. Bei diesem Vorgang, auch Osmose genannt, gelangen lebenswichtige Mineralstoffe und Spurenelemente in die Körperzellen.

Der Wasser- und Elektrolythaushalt wird hauptsächlich über die Nieren reguliert. Wird viel Salz aufgenommen, wird Wasser gebunden, bis über die Nieren beides wieder ausgeschieden wird. Bei Salzverlust durch Fieber oder starkes Schwitzen beim Sport verliert der Körper Wasser.

Auch bei der Steuerung von Nerven und Muskeln spielt Salz eine wichtige Rolle. Dabei dient Salz als Reizleitung, hilft bei der Eisennutzung und aktiviert eine Reihe von Enzymen. Ein ausreichender Salzkonsum ist weiters für die geistige und körperliche Fitness notwendig. Zu wenig Salz führt zu Leistungsabfall sowie Konzentrationsstörungen, und es kann Kopfschmerzen verursachen. Außerdem ist Natrium für den Knochenaufbau bedeutsam und Chlorid als Bestandteil der Magensäure am Verdauungsprozess beteiligt.

Trotz allem ist die Gefahr groß, zu viel Salz zu konsumieren. Der tägliche Salzbedarf liegt bei 4 – 6 Gramm. Sehen Sie Salz wieder als das „weiße Gold“ und genießen Sie die Natur und den erlesenen Geschmack der Salzspezialitäten aus Bad Aussee.

Salzspezialitäten direkt aus dem Salzkammergut in Bad Aussee!
Die exklusiven Salzköstlichkeiten entstehen in der kleinen Salzmanufaktur von Salzreich, auf Almgebiet im Herzen von Österreich, in Bad Aussee, Salzkammergut, der Heimat des österreichischen Bergkernsalzes aus Altaussee!

Im Gegensatz zu vor tausend Jahren, wo die Menschen versuchten das Salz so reinweiß wie möglich auf den Tisch zu bringen, geht der Trend zurück zur Natur und ist wieder zum Luxusgut geworden. Die Rückbesinnung auf die Urformen wird als kulinarische Neuentdeckung gefeiert. Dazu zählen auch die Gourmetsalze Fleur de Sel und Flos Salis, welche auf Grund der Gewinnung immer naturweiß sind. Sie haben Ihre Liebhaber und finden sich auf den Tischen von Konnesseurs.

Was ist das Besondere an den Salzen von Salzreich?
Die Blüten - Kräuter und Wurzeln werden im eigenen Garten oder in Wildsammlung bei Vollmond per Hand geerntet und sofort verarbeitet.

Es werden folgende verschiedenen Salze angeboten:

Bergkernsalz: Die leicht rötliche Farbe des Ausseer Natursalzes kommt von seinem Eisengehalt. Die farblich variierenden Lehmeinschlüsse dieses Salzes machen es zu dem was es ist, etwas Besonderes aus der Region Salzkammergut. Daher der Name Bergkernsalz, weil es aus der Tiefe des Berges (Steinsalz) gefördert wird. Unjodiert, gemahlen

Bärlauchsalz:Frisch nach der Wildpflückung des Bärlauchs, wird dieser mit Bergkernsalz vermischt um anschließend im Salz der Almsonne zu ergeben und zu trocknen. Unjodiert, gemahlen, 5% Bärlauchanteil aus Wildsammlung.

Rosensalz:Das Salz der Liebe - wird in reiner Handarbeit frisch unmittelbar nach der Pflückung zu Salzreich-Rosensalz verarbeitet. In frischer Luft unter der Sonne über dem Ausseerland verschmilzt das ätherische Öl der Rosen mit dem Bergkernsalz. Unjodiert, gemahlen, 5% Rosenblüten.

Krennsalz (Meerrettichsalz): Für erdige deftige Gerichte, betont Kren den Geschmack der Speisen. In der Natur des Gartens darf der Kren sich bis zu seiner Ernte im Spätherbst entfalten, um sodann in Verbindung mit Bergkernsalz den Speisen eine besondere Note zu geben. Unjodiert, gemahlen, 5% Krennwurzel.

Brunnenkressesalz:Brunnenkresse, aus natürlichen heimischen Gewässern bringt ihren unverwechselbaren Geschmack in das Bergkernsalz ein, um sich besänftigt dem Salz zu ergeben. Interessant schmeckt das Brunnenkressesalz nicht nur zu vielen mitteleuropäischen Gerichten. Unjodiert, gemahlen, 5% Brunnenkresse.

Flos Salis: Nur an besonders heißen Tagen kann die Bergkernsalzsohle in Bad Aussee, im windigen Sonnenlicht getrocknet werden, woraus Flos Salis inmitten umgeben von Bergen entsteht. Das natürliche Weiß des Salzes und die leicht krustig flockige Beschaffenheit, sowie der feine Geschmack, zeichnen Flos Salis aus. Eine absolute Besonderheit unter den Salzen! Unjodiert.

Gold Flos Salis:Die Kostbarkeit mit 23 Karat Blattessgold. Zum Veredeln und bereichern von Speisen. Ein Muss für jeden Gourmet! Unjodiert.