Montag, 01. Dezember 2008

Rüsten Sie Ihre Verdauung für die Feiertage!

Der Advent ist die Zeit der Völlerei. Duftende Kekse, heißer Punsch, zuckersüße Schokolade, alles lecker und jederzeit griffbereit. Bei jedem Besuch, bei jedem Einkauf, überall warten diese köstlichen Verlockungen. Wer kann da wirklich widerstehen?

Schlemmereien. Folge von zu viel an Süßem und Fettigen in Verbindung mit Alkohol ist – unter anderem – eine träge und gestörte Verdauung. Verdauungsstörungen wiederum führen zu Unwohlsein und machen uns antriebslos.
Damit Sie und Ihr Körper im Gleichgewicht bleiben, hier ein paar Tipps wie Sie frisch und gesund durch den Advent kommen:

Bewegung. Bewegen Sie sich im Freien, auch wenn es draußen frostig ist. Schlendern Sie zu Fuß nachhause anstatt zu fahren. Es gibt ja bekanntlich kein falsches Wetter, sondern nur die falsche Kleidung.

Wasser. Vergessen Sie nicht: Auch im Winter braucht der Körper Flüssigkeit. Trinken Sie ausreichend Wasser, das hilft dem Kreislauf und der Verdauung.

Ballaststoffe. Achten Sie auf Vollkornprodukte. Sie enthalten Ballaststoffe die ihren Körper natürlich regulieren.

Extratipp. Vollkornkekse könnten eine alternative sein in der Adventzeit.

Weihnachtsstress. Lassen Sie sich von der friedlichsten Zeit im Jahr nicht über die Maßen stressen. Stress hemmt oft die Verdauung und erzeugt ein unwohles Gefühl im Magen.

Bauchgefühl. Hinsetzen, die Beine hochlagern, Wärmeflasche auf den Bauch legen und mal entspannt durchatmen. Das wirkt Wunder, Sie werden sehen!
Milchprodukte. Enthalten eine Vielzahl an Bakterien, die die Darmflora positiv beeinflussen und das „Rad“ am Laufen halten.

Bittersegen. Eine Mischung aus unzähligen Kräutern nach altbewährten Rezepten. Hilft das Gleichgewicht im Körper wieder herzustellen.
 

“Unsere Nahrungsmittel sollen Heilmittel,
und unsere Heilmittel Nahrungsmittel sein.”

Hippokrates