Mittwoch, 10. Dezember 2008

Fit im Bett!

Im Frühling wenn die Hormone sprießen ist es leicht sexuell aktiv zu bleiben, aber wie sieht’s mit Ihrer Libido im Winter aus? Ist Ihnen manchmal eine Schachtel Kekse am Bettrand lieber, als Ihr Partner oder Ihre Partnerin. Dann holen Sie sich hier ein paar Anregungen um romantisch durch den Winter zu kommen.

Fallen-lassen. Mit der Lust ist es wie mit der Liebe: Sie fällt nicht permanent vom Himmel. Gerade wenn wir gestresst sind und tausend Dinge uns durch den Kopf gehen, ist es schwer sich auf Sex und Zärtlichkeiten einzulassen. Das oft zitierte „Fallen-lassen“ wird da einfach schwierig bis unmöglich, aber man kann sich motivieren und das sollte man auch tun.

Befriedigend. Die Statistik weiß, dass Menschen mit einem regelmäßigen erfüllten und befriedigenden Sexualleben, gesünder und glücklicher sind und obendrein noch länger leben.

Heißes Bad. Gönnen Sie sich einen Abend nur zu zweit. Lassen Sie alle Fernsehserien und Bekannten-Besuche außen vor und wagen wieder einmal ein gemeinsames Bad. Genießen Sie die Ruhe und die Wärme eines Schaumbades und massieren Sie sich gegenseitig. Endecken Sie Ihren Körper und den Ihres Partners wieder neu. Ein Eukalyptusbad erfrischt die Atemwege und Sie können mal wieder so richtig durchatmen.

Regelmäßig. Nicht in allen Phasen unseres Lebens steckt der Tiger in uns, der wild und leidenschaftlich ist. Manchmal hilft ein wenig Regelmäßigkeit auf die Sprünge. Planen Sie gemeinsam einen Zeitpunkt in der Woche an dem Sie beide Zeit haben und sich entspannen können um mal wieder zärtlich zu sein.

Verwöhnen. Oft hat einer der Partner mehr Lust als der anderen. Vielleicht stecken dahinter auch unbefriedigte Wünsche oder mangelnder Einsatz vom Partner. Verwöhnen Sie Ihren Partner/Ihre Partnerin einen ganzen Abend lang. Nur seine/ ihre Wünsche zählen jetzt und das nächste Mal tauschen Sie die Rollen. Kann für beide sehr anregend sein!

Konflikte. Jede Form von Streit sollten Sie aus dem Bett rauslassen. Diskutieren Sie Probleme an einem anderen Ort. Hier haben Alltags-Konflikte nichts verloren.