Schnelle Rezepte für den Start in die Keto-Diät

Donnerstag, 06. August 2020

Schnelle Rezepte für den Start in die Keto-Diät

Die ketogene Diät propagiert das Essen von Nahrungsmitteln, die einen hohen Fettgehalt, aber so gut wie keine Kohlenhydrate haben. Das Ziel dieser Ernährungsweise ist es, den natürlichen Stoffwechselzustand der Ketose zu erreichen. Darunter versteht man den Moment, in dem unser Körper beginnt, Ketone (also Fett) statt Kohlenhydraten zu verwenden, um Energie zu gewinnen.

Viele Menschen, die nun mit einer ketogenen Ernährung starten wollen, sind ein wenig ratlos, denn es scheint, als hätten alle Speisen viel zu viele Kohlenhydrate dafür. Das ist aber nur auf den ersten Blick richtig. Es gibt viele köstliche Gerichte, die praktisch keine Kohlenhydrate enthalten.

Wir empfehlen, dass Sie sich zuerst ärztlich beraten lassen, bevor Sie mit einer ketogenen Diät beginnen. Wenn es keine ärztlichen Bedenken gibt, haben wir für den Start hier nun drei köstliche ketogene Speisen, die dazu auch noch schnell zuzubereiten sind. So können Sie die ketogene Diät ausprobieren, ohne viel Aufwand zu haben.

Lassen Sie es sich schmecken.

Gebackene Avocado mit Ei

Zutaten

  • 4 Eier
  • 2 reife Avocados
  • 1 EL gehackte Kräuter
  • ⅛ TL Pfeffer

Zubereitung

  1. Den Ofen auf 220 Grad vorheizen.
  2. Schneiden Sie nun die Avocados in zwei Hälften und entfernen Sie den Kern.
  3. Nehmen Sie etwa zwei Esslöffel Fruchtfleisch aus der Mitte der Avocado heraus. (Gerade soviel, dass das Ei Platz hat.)
  4. Legen Sie die Avocados in eine kleine Auflaufform und achten Sie darauf, dass sie darin relativ stabil sind.
  5. Schlagen Sie in jede Avocadohälfte ein Ei.
  6. Geben Sie nun die Auflaufform für 15 - 20 Minuten in den Ofen. Die Garzeit hängt jeweils von der Größe der Avocados ab.
  7. Mit Kräutern und Pfeffer garnieren und genießen. Zu diesem Gericht passen auch verschiedene Salsa-Saucen hervorragend.

Lachs mit knusprigem Kraut und Kale

Zutaten

  • 3 EL Olivenöl, einzeln
  • 2 Lachsfilets
  • 2 EL Dill, frisch, gehackt
  • 1 TL Zitronensaft
  • ½ Bund Palmkohl, geputzt ohne Stängel, Blätter in dünne Scheiben geschnitten
  • ½ TL Zitronenschale
  • ½ TL Dijon-Senf
  • ¼ Kopf Wirsing, entkernt und in dünne Scheiben geschnitten
  • Salz

Zubereitung

  1. Den Ofen auf 280 Grad vorheizen.
  2. Geben Sie Palmkohl und Wirsing mit einem EL Öl in eine Backform und verteilen Sie alles gleichmäßig - salzen und sechs Minuten im Ofen backen.
  3. Legen Sie den Lachs auf ein weiteres Backblech, würzen Sie ihn und geben Sie ihn ins Backrohr, bis er gut durch ist (was rund 10 Minuten dauern wird).
  4. In der Zwischenzeit nehmen Sie den Dill, Zitronensaft und -schale, den Senf und das restliche Öl, verrühren alles und schmecken es mit Salz ab.
  5. Vor dem Servieren den Lachs mit dem Dressing beträufeln.

Huhn mit Zitronenthymian

Zutaten

  • 2 Hühnerbrüste
  • 2 EL Olivenöl
  • Saft einer Zitrone
  • Thymian, frisch
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung

  1. Heizen Sie den Ofen auf 200 Grad vor.
  2. Würzen Sie beide Seiten der Hühnerbrüste mit Salz und Pfeffer.
  3. Nehmen Sie nun eine ofenfeste Form, beträufeln Sie diese mit Olivenöl und legen Sie die Hühnerbrüste hinein.
  4. Das Huhn mit einem weiteren Esslöffel Olivenöl beträufeln, den Zitronensaft über das Huhn geben und mit Thymianblättern bzw. -zweigen bestreuen.
  5. Geben Sie die Form nun für mindestens 30 Minuten in den Ofen, bis das Huhn gut durch ist.
  6. Nehmen Sie das Huhn heraus, gießen Sie den Saft aus der Backform darüber und lassen Sie es 10 Minuten lang ziehen.
  7. Mit frischen Thymianblättern anrichten und genießen.