Montag, 04. Mai 2009

Raus mit den Giften

Unser Körper lagert schädliche Stoffe aus der Umwelt oder unserer Ernährung über viele Jahre im Körper ab. Dadurch wird unser Immunsystem geschwächt und die Aktivität des Körpers nimmt dramatisch ab. Schlacken, Schleim und Schwermetalle sammeln sich in unserem Körper und Verstopfung, Allergien, Verkühlung, Durchfall und depressive Verstimmungen können die Folge sein.

Entschlackung. Mit einer regelmäßigen Entschlackung helfen Sie dem Körper sich selbst zu heilen, indem Sie Ihr Immunsystem stärken und dem Körper Energie zurück geben.

Ablagerungen. Mit der Zeit sammeln sich Schwermetalle und Parasiten in unserem Körper. Fett und zu viel Wasser lagern sich im Gewebe ab. Vor allem Kotsteine, die zu einer Verkrustung der Darmwand führen, können üble Nachwirkungen haben.

Folgen. Ein verschlackter Körper reagiert vor allem mit ständiger Müdigkeit, fehlender Lebensenergie, Magenbrennen und chronischer Verstopfung. Aber auch Kopfschmerzen und Konzentrationsschwierigkeiten nach den Mahlzeiten können die Folge sein.

Allergien. Die Anzahl der Menschen deren Immunsystem auf natürliche Stoffe allergisch reagiert, steigt in den letzten Jahren rasant an. Der Körper reagiert plötzlich auf Lebensmittel oder Blütenpollen allergisch. Das kann von anfänglichem Niesen und Husten bis zu Asthma führen. Die Lebensqualität wird dadurch beträchtlich eingeschränkt.

Was tun? Wichtig ist es den Körper in Balance zu halten. Durch regelmäßige Bewegung und Saunagänge wird der Körper durch Schweißabgabe gereinigt und das Immunsystem angekurbelt. Aber dennoch tragen wir viele Altlasten mit uns herum. Bis zu 5 kg Schlacke lagern sich in unserem Körper ab.

Fasten. Durch eine Fastenkur und dem vermehrten Zuführen von Flüssigkeit kann es gelingen Gifte aus dem Körper auszuschwemmen. Unterstützend wirken eine Reihe von getesteten Produkten, die auf natürlichem Wege helfen Schadstoffe auszuscheiden und lebensnotwenigen Spurenelemente gleichzeitig im Gleichgewicht zu halten.